You are currently viewing 12von12 Januar 2024

12 von 12 im Januar 2024

Heute morgen bin ich aus dem Tiefschlaf geschreckt, habe auf den Wecker geschielt, 7:29 Uhr – Mist, wir haben verschlafen! Um 07:30 Uhr muss ich los, wenn ich meine Tochter pünktlich in der Schule sein soll, keine Chance! Ich renne zur Tochter ins Zimmer “Schnell, raus aus den Federn, es ist schon halb acht! Wir haben verschlafen!” “Ach Mama, wieso? Es ist doch erst halb sieben!” Ich schaue ein zweites Mal auf die Uhr uns siehe da, es stimmt – erst halb sieben.

So ging mein heutiger Tag los – zum Glück ist der Rest des Tages ruhiger verlaufen 😂

Aber schau selbst:

1/12 Tochter zur Schule fahren
1/12 Tochter zur Schule fahren

Warum Schulen ausschließlich von schmalen Straßen umgeben sind, ist mir ein Rätsel. Jeden Morgen das manövrieren durch die engsten Gassen kostet schon Nerven… Ich weiß, sie könnte auch mit dem Fahrrad fahren. Dann hätte ich das Problem nicht – aber es ist so schrecklich kalt…

2_12 Rückfahrt in die Helligkeit
2/12 Rückfahrt in die Helligkeit

Dafür nehme ich zurück den breiten Weg 😀

Ich mag es morgens in die aufgehende Sonne zu fahren, auch wenn sie sich hinter Wolken versteckt. Früher wollte ich deshalb sogar LKW-Fahrerin werden… Bis mein Vater mich aufklärte, dass ich die LKWs auch abladen müsse. Mit dem Fahren alleine wäre es nicht getan. Da hat sich mein Traum in Luft aufgelöst.

3/12 Auf dem Weg ins Außenbüro

Im letzten Jahr hatte ich öfter Planungsgespräche in einem Café bei mir in der Nähe, sodass ich es spaßeshalber mein “Außenbüro” getauft habe.

Und genau das soll es dieses Jahr auch werden! So steht es dieses Jahr auf meiner To-Want-Liste: “Freitags 10:00 Uhr, Kaffee trinken im Café”.

Da erledige ich dann meinen Wochenrückblick und meine 366 Blogs-to-Go-Challenge. Außerdem treffe ich immer ein paar bekannte Gesichter, mit denen es sich schwätzen lässt.

4/12 Bei Latte Macchiato lässt es sich besser reden

Hat heute gleich funktioniert mit dem Schwätzen 😂

Habe jemanden dort getroffen und aus der geplanten Stunde wurden dann fast zwei. Naja, was solls? “Folge der Freude” (mein Motto aus dem Jahr 2023 hat auch dieses Jahr Gültigkeit) – und das habe ich gemacht. Das Gespräch war wichtig, richtig und gut.

5/12 Content-Planung in Scompler

Schließlich gings doch noch an den Schreibtisch – ich habe die Postings für 12von12 in mein Content-Planungs-Tool Scompler gesetzt. Ich mag dieses Tool sehr. Seit 2018 arbeite ich damit und bin sehr zufrieden. 

6/12 SEO - Check mit Ubersuggest

Danach gings gleich weiter mit einem SEO-Check mit Ubersuggest. So typische Arbeiten für mich am Jahresanfang..

7/12 Blogartikel in WordPress setzen

Schließlich noch einen Blog-Artikel in WordPress gesetzt und schon mal zur Veröffentlichung terminiert. Das geht mit Evergreen-Themen sehr gut.

8/12 Tochter zum Volleyball bringen

Danach war dann erst mal Schluss mit Bürotätigkeit, meine Tochter trainiert zwei mal die Woche Volleyball. 

Leider ist das Trainingszentrum für sie alleine nicht gut zu erreichen, aber hey, dass kennen da draußen viele Mütter, richtig? Vormittags /mittags die eigenen Arbeit und nachmittags Taxi-Unternehmen.

9/12 Ein weiteres Außenbüro

Und da mein Mann zurzeit geschäftlich in Berlin ist und sie nicht abholen kann, es sich für mich jedoch nicht lohnt während des Trainings nochmal nach Hause zu fahren, habe ich flugs ein zweites Außenbüro eröffnet 😂

10/12 Tochter zum Filmabend zur Freundin bringen

Nach dem Training nach Hause, etwas essen und schwups geht es schon wieder los – diesmal zur Freundin für einen Filmabend mit Übernachtung. Heißt für mich: “Nicht Kevin, sondern Anette allein zu Haus”. Auch mal wieder schön.

11/12 Kostüm für Auftritt fertig nähen

In meinem Jahresrückblick 2023 habe ich von meiner Vereinsarbeit berichtet. Diese beinhaltet auch Auftritte mit dem vereinseigenen Frauenballett. Unser erster Auftritt ist morgen und ich muss noch etwas an meinem Kostüm nähen….

12/12 Ein abendlicher Blick auf Industrieromantik

Der Blick aus dem Fenster meines Büros…

Seit Januar 2024 verblogge ich an jedem 12. eines Monats meinen Tag in 12 Bildern. Dieses Format findest du auf vielen Blogs in der Bloggerwelt und ich habe es kennengelernt durch Judith Peters alias Sympatexter. In der deutschsprachigen Blogosphäre hält Caroline von „Draußen nur Kännchen“ die „12 von 12“-Blog-Tradition am Leben. Bei letzterer findest du auch Links zu vielen weiteren 12 von 12 Beiträgen.

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn gerne mit deiner Community

Schreibe einen Kommentar